Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Home | Subscription Info | Contact | Legal Notice
 

YouTube & Blockflöte – Teil I


Beatboxing



Flöte und Schlagzeug in einem – keine schlechte Kombination!
Wie dieser Musiker es schafft, gleichzeitig schwierige Literatur mit den Beats zu verknüpfen und dabei Melodien wie den Hummelflug, die Titelmelodie der Sesamstraße oder Peter und der Wolf anklingen zu lassen, ist ebenso genial wie die Idee selbst.
Hier passt einfach nur: völlig abgefahren!
Doch ist das auch auf der Blockflöte zu schaffen?




Red Priest – Vivaldi Fours Seasons – Spring – Allegro


Effekte und Show, dafür sind sie wohl bekannt, Red Priest.
Doch nicht nur das: Einfallsreiche Vogellaute, verbunden mit virtuosen Passagen und eindrucksvollem Zusammenspiel – damit erschafft die Gruppe ein Hörerlebnis der besonderen Note.
Frühling pur!




Recorders – The Sub Contrabass


Wer sie noch nicht gesehen hat, die größte Blockflöte der Welt, sollte sich dieses Video von Karel van Steenhoven, der seine Subkontrabassflöte auf eindrucksvolle Weise erläutert, unbedingt anschauen. Der Grundton liegt einen Halbton unter dem tiefsten Ton eines modernen Cellos. Es handelt sich um ein Consort-Instrument, welches im Ensemble der Renaissancezeit eingesetzt wurde. Eingebaute Klappen ermöglichen das Spiel des enormen Flötenmonstrums.
Wer der niederländischen Sprache nicht mächtig ist, kann die englischen Untertitel dazu lesen.




Frans Brüggen – Berio – Gesti for recorder



 

Telemann Fantasie Nr. 3 (Frans Brüggen)

Frans Brüggen – die wohl größte Blockflötenlegende.
Spotlight auf einen Solisten, der da mit überkreuzten Beinen ganz bescheiden mit einer kleinen Blockflöte auf der Bühne sitzt. Das ist Blockflötengeschichte!
Auf einer originalen Terton-Sopranblockflöte aus der Barockzeit lässt er die traurige Melodie der Pavane Lachryme erklingen. Damit hat er sich die Herzen der Zuhörer erspielt.
Genauso interessant ist das zweifache Kamerabild bei Gesti, als Stück ein avantgardistischer Klassiker des Repertoires, das für ihn geschrieben wurde. Auf Niederländisch erklärt er die Hintergründe des Stückes, doch leider mangelt es hier an Untertiteln. Dennoch ist dieser Beitrag ein Muss für jeden Blockflötenverfechter.
Ich würde sagen: Ein Klassiker.

 

Weitere YouTube Videos finden Sie bei YouTube oder auch bei www.mollenhauer.com unter News & Archiv.

 

 
 
Banner

Mollenhauer auf Facebook
© Copyright Conrad Mollenhauer GmbH 1997 – 2017